Fandom



Andrea Anders ist eine Nebenprotagonistin im 9. “offiziellen“, von EON produzierten, Bond-Film Der Mann mit dem goldenen Colt (The Man with the Golden Gun) von Guy Hamilton aus dem Jahr 1974.

Sie ist die Geliebte des von Sir Christopher Lee (*1922; †2015) dargestellten Titelschurken Francisco Scaramanga, mit der er vor jedem Auftragsmord das Bett teilt, um, einem alten Aberglauben folgend, seinen Blick zu schärfen.

Zudem ist es ihre Aufgabe, die speziell für Scaramangas extravaganten goldenen Colt angefertigten Goldkugeln vom Waffenbauer Señor Lazar in Macau in Empfang zu nehmen.

Miss Anders ist es zu verdanken, dass der MI6 auf Scaramanga aufmerksam wurde, denn sie war es, die eine der goldenen Patronen mit der eingravierten Codenummer 007 an den britischen Geheimdienst geschickt hat.

Ihre Hoffnung war es, dass der Doppel-Null-Agent James Bond, von dem Scaramanga gewissermaßen besessen ist und den er als einzig ebenbürtigen Gegner betrachtet, zu ermitteln beginnt und sie von ihrem mörderischen Liebhaber befreit.

Nachdem es tatsächlich zu einer Begegnung zwischen ihr und Bond gekommen ist, vereinbart er mit ihr, ihr zu helfen, wenn sie ihm im Gegenzug den von Scaramanga im Auftrag des Großindustriellen Hai Fat gestohlenen Solex Agitator beschafft.

Als Bond am nächsten Tag am vereinbarten Treffpunkt, dem Zuschauerraum eines Kickbox-Wettkampfes, erscheint, ist Andrea Anders bereits tot.

Scaramanga hat sie vollkommen unbemerkt inmitten der jubelnden Zuschauer mit einem direkten Schuss ins Herz ermordet und dabei so geschickt gezielt, dass die Eintrittswunde größtenteils von ihrer Kleidung kaschiert wird.

Nachweise


Dieser Artikel wurde zuletzt am 10. August 2020 um 10:20 Uhr geändert.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.