Fandom



Colonel Jacques Bouvar alias SPECTRE-Agent Nummer 6 ist ein Nebenantagonist im Bond-Film Feuerball (Thunderball) von Terence Young aus dem Jahr 1965, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Ian Fleming von 1961.

Dargestellt wurde der Agenten-Mörder von der in Ägypten geborenen, britischen Schauspielerin Rose Alba (*1920, †2006) als “trauernde Witwe“ und nach der “Enttarnung“, sowie in den dynamischeren Kampfszenen vom britischen Stuntman und Schauspieler Bob Simmons (*1923, †1987).

Charakterbiographie Bearbeiten

Bouvar ermordete im Auftrag von SPECTREs Oberhaupt zwei britische MI6-Agenten und täuschte danach seinen Tod vor, um eventuellen Vergeltungsmaßnahmen zu entgehen.

Während er offiziell “friedlich im Schlaf“ verstorben ist, nimmt er, verkleidet als trauernde Witwe an seiner eigenen Beerdigung teil, wird dabei jedoch vom ebenfalls anwesenden Doppel-Null-Agenten James Bond beobachtet und anhand seines plattfußbedingten, charakteristischen Ganges identifiziert.

Auf Château Bouvar wird der zweifache Agenten-Mörder von Bond enttarnt und es kommt zu einem erbitterten Kampf auf Leben und Tod, bei dem ein großer Teil des kostbaren Mobiliars zu Bruch geht. Bouvar schlägt mit einem eisernen Schürhaken auf Bond ein, wird jedoch von ihm entwaffnet und zuletzt mit ebendiesem erwürgt.

Sonstiges Bearbeiten

  • Colonel Bouvar-Darsteller Bob Simmons war eigentlich Sean Connerys- und später Roger Moores Stunt-Double. Zwischen 1962 und 1985 war Simmons als Stuntman und Stunt-Choreograph an insgesamt zwölf Bond-Filmen beteiligt.
  • Zur Figur des Colonel Bouvar gibt es einige Diskrepanzen in Bezug auf die korrekte Schreibweise des Namens. Während im Abspann des Films Rose Alba als Madame Boitier gelistet wird, wird der Charakter innerhalb der Dialoge stets Bouvar genannt.
    Aller Unstimmigkeit zum Trotz gilt die Bouvar-Version als die international anerkannte.
  • Eigentlich sollte der SPECTRE-Agent von Bond mit dem eigenen BH erwürgt werden. Dies wurde jedoch zugunsten des “brutaler“ wirkenden Schürhakens verworfen. 1971, im Vorspann von Diamantenfieber griff man die Idee aber erneut auf, als Bond der von Denise Perrier (*1935) gespielten Marie das eigene Bikinioberteil um den Hals schlingt, um den Aufenthaltsort von Ernst Stavro Blofeld aus ihr herauszuquetschen.
  • Für Bouvars pompöses Anwesen diente das französische Château d’Anet als Kulisse.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.