Fandom



Keine Zeit zu sterben (No Time to Die) ist der 25. “offizielle“, von EON produzierte Bond-Film bzw. der fünfte Teil der Bond-Reboot-Reihe aus dem Jahr 2020.

Die Hauptrolle des britischen MI6-Agenten James Bond spielte zum fünften- und letzten Mal Daniel Craig.

Die französische Schauspielerin Léa Seydoux und der österreichische Oscarpreisträger Christoph Waltz nahmen ihre Rollen als Madeleine Swann und Ernst Stavro Blofeld aus Spectre erneut auf und Rami Malek verkörperte den Hauptgegenspieler Safin.

In den Nebenrollen kehrten Ralph Fiennes, Naomie Harris, Ben Whishaw und Rory Kinnear in ihre Rollen als M, Moneypenny, Q und Stabschef Tanner zurück.

Jeffrey Wright verkörperte erstmals seit Ein Quantum Trost (Quantum of Solace) von 2008 wieder den Part des CIA-Agenten Felix Leiter.

Regie führte Cary Joji Fukunaga.

Nachdem Ende Juni erstes Bildmaterial von den Dreharbeiten auf Jamaika veröffentlicht wurde, wurde der englische Filmtitel offiziell am 20. August 2019 via Twitter bekannt gegeben. Am 30. September folgte die Bekanntgabe des deutschen Titels.

Anfang Oktober wurde ein erstes Filmplakat vorgestellt und am 4. Dezember, drei Tage nach der Veröffentlichung des Teasers, wurde dem Publikum der erste Trailer präsentiert.

Den Titelsong "No Time to Die" singt die US-amerikanische Sängerin Billie Eilish (*2001) [1]. Die Veröffentlichung der Single erfolgte am 14. Februar 2020 um Mitternacht [2].

Nttd-german-poster

Keine Zeit zu sterben - Deutsches Film-Poster, datiert auf April 2020.

Der internationale Kinostart wurde, nach mehreren produktionsbedingten Verzögerungen, vom ursprünglich geplanten 08. November 2019 auf April 2020 gelegt, jedoch Aufgrund der aktuellen [Stand März 2020 Anm.]. Coronavirus-Pandemie erneut verschoben. Derzeitiger Veröffentlichungstermin ist der November 2020.

Die Weltpremiere von Keine Zeit zu sterben sollte, laut Ankündigung in Matera, Italien, der Kulturhauptstadt Europas 2019 erfolgen.

In England und Deutschland wurde der Starttermin vom 02. April auf den 12. November 2020 verlegt.

Wissenswertes Bearbeiten

  • Keine Zeit zu sterben ist der erste Bond-Film, der mit einer IMAX-Kamera aufgenommen wurde.
  • Regisseur Cary Joji Fukunaga ist der erste US-Amerikaner, der einen "offiziellen" Bond-Film drehte - der 1983 von Irvin Kershner inszenierte Sag niemals nie ist keine Eon-Produktion und steht außerhalb des Hauptkanons. Zugleich ist Fukunaga der erste Filmemacher asiatischer Abstammung, der einen Bond-Film drehte.
  • Mit seiner Rückkehr in die Rolle des Ernst Stavro Blofeld ist Christoph Waltz der zweite Schauspieler nach Anthony Dawson, der den Charakter mehr als einmal verkörpert hatte.

Quellen Bearbeiten

  1. erstmalige verbale Information von NDR 2 am 13. Februar 2020.
  2. Information von NDR 2 am 14. Februar 2020, Song gehört um 09.15 Uhr am 14.Februar 2020

Nachweise


Dieser Artikel wurde zuletzt am 05. August 2020 um 11:58 Uhr geändert.
Gun Bondfilme (Eon Productions)

James Bond jagt Dr. No (1962) · Liebesgrüße aus Moskau (1963) · Goldfinger (1964) · Feuerball (1965) · Man lebt nur zweimal (1967) · Im Geheimdienst Ihrer Majestät (1969) · Diamantenfieber (1971) · Leben und sterben lassen (1973) · Der Mann mit dem goldenen Colt (1974) ·
Der Spion, der mich liebte (1977) · Moonraker (1979) · In tödlicher Mission (1981) · Octopussy (1983) · Im Angesicht des Todes (1985) · Der Hauch des Todes (1987) · Lizenz zum Töten (1989) ·
GoldenEye (1995) · Der Morgen stirbt nie (1997) · Die Welt ist nicht genug (1999) · Stirb an einem anderen Tag (2002) · Casino Royale (2006) · Ein Quantum Trost (2008) · Skyfall (2012) · Spectre (2015) · Keine Zeit zu sterben (2020)

Gun Bondfilme (Nicht-Eon Productions)

Casino Royale (1954) · Casino Royale (1967) · Sag niemals nie (1983) ·

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.