FANDOM



Milos Columbo ist ein Nebenprotagonist in In tödlicher Mission (For Your Eyes Only), dem zwölften "offiziellen" Bond-Film aus dem Jahr 1981.
Der griechische Schmuggler und entpuppt sich im Verlauf der Handlung als wertvoller Verbündeter für James Bond.

Dargestellt wurde er vom israelischen Schauspieler Chaim Topol (*1935), der 1971 mit seiner Darstellung des Milchmannes Tevye in der Musicalverfilmung Anatevka (Fiddler on the Roof) und seiner Interpretation des Liedes "Wenn ich einmal reich wär" ("If I Were a Rich Man") internationale Berühmtheit erlangt hatte.

Charakterbiographie Bearbeiten

Hauptantagonist Aristoteles Kristatos hatte Bond zuvor gegen Columbo aufgewiegelt und ihn für den Diebstahl des ATACs verantwortlich gemacht. Nachdem Kristatos' Killer Emile Leopold Locque jedoch Columbos Geliebte, Gräfin Lisl von Schlaf ermordet, gelingt es Bond, mit Columbo Kontakt aufzunehmen und erfährt von diesem, wer der wahre Schurke ist.

Im Finale des Films in St. Cyril's tötet Columbo, Melina Havelock's Rache zuvorkommend, Kristatos mit einem Messer und wird neuer Sponsor der naiven Bibi Dahl.

Die Beziehung von Bond und Columbo entwickelt sich im späteren Verlauf des Film zu einer guten Freundschaft. Sie kämpfen zusammen gegen Kristatos' Schergen in dessen Lager in Albanien und von Columbo erhält Bond die Infortmation, wo sich das gesuchte St. Cyril's befindet. Nachdem Bond und Columbo's Truppe den St. Cyril's-Berg bezwungen haben, kämpfen sie im Schlussfight gemeinsam gegen Kristatos und seine Bande. Schlussendlich überlebt Columbo auch den Film schwerverletzt.

Nachweise


Dieser Artikel wurde zuletzt am 24. Mai 2020 um 15:31 Uhr geändert.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.