Raoul Silva (gebürtig Tiago Rodriguez) ist der Hauptantagonist im 23. Bond-Film Skyfall von Sam Mendes aus dem Jahr 2012.

Er ist ein ehemaliger MI6-Agent, mit dem einzigen Lebensziel, Rache an M zu üben und sie für einen lange zurück liegenden Verrat an ihm büßen zu lassen.

Im weiteren Handlungsverlauf der 007-Reboot-Reihe wird offenbart, dass er zudem ein Agent im Dienst der streng geheimen Verbrecherorganisation SPECTRE war.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei einer Mission in M`s Auftrag wurde Silva von Chinesen gefangen genommen und grausam gefoltert. Um den Schmerz zu beenden wollte er eine Zyankalikapsel in seinem Mund aufbeißen und sich umbringen. Doch es gelang nicht, stattdessen wurde Silva's Gesicht entstellt, sein Oberkiefer beschädigt, weshalb er seitdem einen Zahnersatz trug, der auch seine Entstellungen verbarg. Für die Qualen dieses Erlebnisses machte er M verantwortlich, die er "Mutter" nannte. Später enthüllte Ernst Stavro Blofeld, dass Raoul ein Mitglied seiner Organisation SPECTRE war und er der wahre Drahtzieher hinter dessen Angriffen war.

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Sieh Dir an, was Du erschaffen hast... Mutter!"
Silva zu M

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachweise


Dieser Artikel wurde zuletzt am 16. November 2020 um 01:16 Uhr geändert.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.