Rosa Klepp ist eine Antagonistin im fünften 007-Roman Liebesgrüße aus Moskau (From Russia Whith Love) von Ian Fleming aus dem Jahr 1957, sowie in dessen gleichnamiger Filmadaption von 1963.

Dargestellt wurde sie von der österreichisch-US-amerikanischen Schauspielerin Lotte Lenya.

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosa Klebb arbeitet als Nummer 3 für die Organisation PHANTOM. Bei einem Treffen, bei dem auch Tov Kronsteen (Nummer 5) und Nummer 1 beiwohnen, bekommt sie von ihrem Vorgesetzten, Nummer 1, den Auftrag eine Russische Lektor zu stehlen. Oberst Klebb war vorher Leiterin des sowjetischen Geheimdienstes. Nur wichtige Russen wissen, dass sie zu PHANTOM übergelaufen ist, und so ist sie in der Lage Tatiana Romanova davon zu überzeugen, auf geheime Mission für die Sowjetunion zu gehen. Als der Plan nicht aufgeht, taucht Klebb, als Putzfrau verkleidet, im Hotel in Venedig auf, wo Tatiana sie schließlich mit Bonds Pistole erschießt.

Erwähnenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PHANTOM - SPECTRE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anders als im englischen Original, wo der Name SPECTRE schon seit dem ersten James Bond Film vorkommt, wird die Organisation in der deutschsprachigen Version zunächst in James Bond jagt Dr. No in GOFTER (Geheim-Organisation für Terror, Erpressung & Rache) und in Liebesgrüße aus Moskau (Film) in PHANTOM übersetzt. Spätestens ab dem Film Man lebt nur zweimal (Film) übernahm man die englische Bezeichnung SPECTRE.

Ausrüstung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Spezialwaffe trägt Rosa Klebb eine giftige Klinge in ihrem rechten Schuh.

Nachweise


Dieser Artikel wurde zuletzt am 18. November 2020 um 21:44 Uhr geändert.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.